25. September 2021

Reger Handel und Handwerk auf Sylt und Föhr

Vortrag aus der Vortragsreihe Freundeskreis Sölring Museen

Mit dem Vortrag von Dr. Bente Majchczack endet die diesjährige Vortragsreihe des Freundeskreises Sölring Museen. Der promovierte Archäologe beschäftigt sich in seinem Vortrag intensiv mit den Nordfriesischen Inseln Sylt, Föhr und Amrum während der frühmittelalterlichen Zeitspanne und gibt Einblicke in seine Forschungsergebnisse und die jeweiligen Besonderheiten.


Das Frühmittelalter, die Zeit vom 7. bis zum 11. Jahrhundert n. Chr., markiert eine wichtige Epoche in der Geschichte der nordfriesischen Inseln. Im späten 7. Jahrhundert wandern die die ersten Friesen ein und gründen Dörfer und spezialisierte Handels- und Handwerkersiedlungen. Archäologische Forschungen des letzten Jahrzehnts konnten ein neues Licht auf die wirtschaftlichen Aktivitäten und die Teilnahme der Inselfriesen in einem nordseeweiten Handelsnetz werfen. Funde und Ausgrabungsergebnisse aus Tinnum, Keitum und Wenningstedt auf Sylt wie auch aus Witsum und Goting auf Föhr illustrieren die Zeit der Einwanderung, die rasche Entwicklung der Handelsplätze und die Verbindungen der seefahrenden Bewohner mit den wichtigen Zentren in Haithabu und Ribe.

 

Die Produktion von Stoffen und die Verarbeitung von Glas und Bernstein bilden das Rückgrat einer wirtschaftlichen Blüte im 8. und 9. Jahrhundert. Wichtige Haushaltswaren wie Mühlsteine, aber auch luxuriöse Waren wie edle Glasgefäße, Wein, Schmuck und Edelmetalle kamen aus dem fränkischen Reich wie auch aus Skandinavien auf die Inseln. Im 10. Jahrhundert verlieren die Handelsplätze an Bedeutung und die gesamte Siedlungsstruktur ist im Wandel. Gleichzeitig zeigen reiche Silberschätze, dass die Insulaner weiterhin über beste Verbindungen verfügten und am Wohlstand aus dem Nordseehandel und möglicherweise auch den Wikingerzügen teilhaben konnten.

 

  • Donnerstag, 30. September 2021 | um 19:30 Uhr | Sylt Museum

 

Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr im Sylt Museum und kostet 10,- Euro. Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Mitglieder des Freundeskreis Sölring Museen und der Sölring Foriining erhalten freien Eintritt.
Anmeldungen sind erforderlich und unter: info@soelring-museen.de oder 04651/32805 zu tätigen. Es gelten die zum aktuellen Zeitpunkt erforderlichen Pandemie-Richtlinien. Mehr zum Freundeskreis Sölring Museen | www.freundeskreis-soelringmuseen.de   

Änderungen+Irrtümer vorbehalten