27. September 2020

Saubere Strände

Der Insel Sylt-Tourismus Service (ISTS) präsentiert neuen Prototypen einer Müllsammelstation für eine nachhaltige und ressourcenschonende Müllentsorgung am Strand.


Zu Hause kennt es bereits jeder: Mülltrennung, Müllentsorgung sowie Müllvermeidung als wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Die richtige und verantwortungsbewusste Trennung von Wertstoffen trägt zur Wiederverwendung und Schonung wertvoller Ressourcen bei.

 

Auch am Strand und im Urlaub erfährt das globale Thema glücklicherweise immer mehr Aufmerksamkeit. Doch noch immer schwimmen pro jedem Quadratkilometer Meer mehrere Hunderttausend Teile Mikroplastik und Plastikmüll. Hauptsächlich wird der Müll vom Land aus in die Meere eingetragen und es kann bis zu 1.000 Jahren dauern, bis sich Müll im Meer zersetzt.

 

Mit neuen Müllsammelstationen möchte der ISTS zukünftig die richtige Mülltrennung und -entsorgung an den Stränden etablieren. Der Prototyp der Müllsammelstationen ermöglicht durch die farbliche und symbolische Kennzeichnung eine schnelle, einfache und ordentliche Trennung nach den verschiedenen Müllsorten: Restmüll, Papier/Pappe, Kunststoff, Glas, Strandgut sowie Kronkorken und Zigarettenkippen. Die Sammelboxen wurden extra so entwickelt, dass diese auch den besonderen Bedingungen am Strand wie Sand, Regen und Sturm standhalten.

 

Bebildert sind die Boxen darüber hinaus mit den kreativen Cartoons des Künstlers Peter Andresen, die unter anderem folgende Themen in den Vordergrund stellen:

Zigarettenkippen: Diese gehören nicht an den Strand – passende Strandaschenbecher gibt es an den Strandübergängen, bei den Strandkorbwärtern sowie in den Tourist-Informationen des ISTS.
Pick up 3: Wenn jeder drei Stücke Müll während seines Aufenthaltes am Strand aufsammelt und in eine der Müllstationen bringt, hält das unseren Strand sauberer.
Hundekot: Hinterlassenschaften von Hunden gehören nicht an den Strand. An den Strandübergängen, sowie an den Hundestränden gibt es kostenfreie Hundekotbeutel.

Die Aufstellung von zehn neuen Müllsammelstation an den Strandabschnitten in Westerland und Rantum ist sukzessive ab Mitte Oktober geplant. Also demnächst am Strand Ausschau halten und die neuen Müllsammelstationen gleich befüllen.

 

 

Für den Insel Sylt Tourismus-Service, als größter touristischer Dienstleister auf der Insel, ist es eine wichtige Aufgabe, Sylt als Urlaubsdestination nachhaltig auszurichten. In vielen Bereichen wird die Verbindung der Themen Nachhaltigkeit und Tourismus beim ISTS bereits erfolgreich umgesetzt. Verschiedene Projekte bringen den komplexen Nachhaltigkeitsgedanken in den drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales näher.

 

„Jeder kann verhindern, dass Müll zum Ärgernis wird und seinen Teil zum Umweltschutz beitragen, indem der eigene Müll mitgenommen und richtig entsorgt wird.“, ISTS-Geschäftsführer Peter Douven freut sich mit den Müllsammelstationen wieder einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltigen Urlaubgenuss zu gehen. „Urlaub auf Sylt noch umwelt- und sozialverträglicher zu machen ist unser langfristiges Ziel. Das Thema Nachhaltigkeit ist ein Prozess der Weiterentwicklung und wird uns in den nächsten Jahren stetig begleiten.“, so Douven weiter.

 

Ein umfangreiches Konzept zum Thema „Nachhaltigkeit beim Insel Sylt Tourismus-Service“ ist online und zum Download unter www.insel-sylt.de zu finden

 

Insel Sylt Tourismus-Service GmbH  Strandstraße 35  25980 Sylt, Westerland

Tel.: 04651 9980  Fax.: 04651 9986000

E-Mail: urlaub@insel-sylt.de   Internet: www.insel-sylt.de