Hörnum

Tief im Süden der Insel – hoch im Kurs bei Besuchern. Was als kleine Siedlung von Fischern und Walfängern begann ist zu einem beliebten Ziel für Touristen auf Sylt geworden. Nicht nur diese kommen regelmäßig wieder, sondern auch die Kegelrobbe Willi, ins Hafenbecken von Hörnum.

Der tiefe Süden von Sylt: Hörnum

Der Ortsname leitet sich ab vom Wort Hörn, was Ecke bedeutet, und schon in etwa beschreibt, wo Hörnum liegt: am südlichen Ende von Sylt. Inmitten von Dünen liegt der malerische Ort der viel schöne Natur zu bieten hat. Unternehmen Sie zum Beispiel eine Wattwanderung nach Rantum, und erfahren Sie, wie die sensiblen Watt-, Dünen-, und Salzwiesengebiete geschützt und bewahrt werden können. Auch ein Ausflug zur Hörnum-Odde, dem südlichsten Zipfel von Deutschlands nördlichster Insel, offenbart schöne Eindrücke. Einerseits ein wunderschöner Ort, der einen tief durchatmen und Freiheit spüren lässt, ist dieser andererseits von Vergänglichkeit gezeichnet, denn hier ist die Erosion besonders stark und kann jährlich bis zu 20 Meter des Landes abtragen.

Hörnum für Golffans

Golfliebhaber werden auf dem Golfkurs des GC Budersand Sylt mit Sicherheit an ihrem Handicap feilen – und dabei die einmaligen Ausblicke auf Meer, Dünen und Wiesen genießen können.

weitere Informationen über Hörnum

Tourismus-Service Hörnum
Rantumer Straße 20
25997 Hörnum
Tel.: 04651 / 96 26 0
Fax: 04651 / 96 26 66
info‎@‎hoernum.de
www.hoernum.de