Rantum

Hier befindet man sich auf schmalem Grat. An der dünnsten Stelle Sylts gelegen, wo gerade einmal etwa 550 Meter die offene Nordsee vom östlich gelegenen Wattenmeer trennen, liegt das schöne Rantum – ein Ort mit Dünenflair.

Nordsee pur: Rantum

Der Umstand, auf einer Landenge zu liegen beschwor in der Geschichte oftmals Unheil in Form von Überschwemmungen und den daraus resultierenden Zerstörungen herauf, heute jedoch wirkt er eher anziehend auf Besucher. So nah zu beiden Inselseiten hat man es sonst in keinem Ort, für Strandfaulenzer oder Wassersportler ideal. Aber auch Naturliebhaber werden in Rantum nicht zu kurz kommen, können sie doch zum Beispiel das Rantum-Becken besuchen, ein von einem Deich umgebenes Wattgebiet was heute ein ausgewiesenes Vogelschutzgebiet ist und zahlreiche Arten beheimatet. Hier kann man auch sehr gut ausgedehnte Wattwanderungen unternehmen, wie entlang der beliebten Route nach Hörnum.

Die Sylt-Quelle in Rantum

Aus Rantum, genauer aus den Tiefen unter Rantum, stammt außerdem das Wasser der Sylt-Quelle. Gefördert und abgefüllt in dem modernen Gebäude-Ensemble, in dem sich unter anderem auch ein Restaurant und der Kunst:Raum befinden, ist dieses Wasser eine Spezialität des hohen Nordens und wegen seiner Natürlichkeit und Regionalität beliebt. Im Genuss:Raum, dem angeschlossenen Restaurant können die Gäste sich selbst das frische Wasser zapfen und genießen.

weitere Informationen über Rantum

Tourist-Information Rantum 

Strandweg 7

25980 Rantum

Tel.: 04651 9980

Fax: 04651 / 9986000